Bei mehr als angenehmen Temperaturen lud der Musikverein Windenreute am vergangenen Samstag zum Serenadenkonzert ans Heimathaus in der Unterdorfstraße ein. Trotz vieler Veranstaltungen im Umkreis konnten die Musikerinnen und Musiker zahlreiche Gäste am Heimathaus in Windenreute begrüßen, die den schönen Abend sichtlich genossen.

Begrüßt wurden die Gäste mit der „Generations Fanfare“, gefolgt von einem abwechslungsreichen Querschnitt durch die Notenmappe und das Sommerprogramm des Musikvereins. „Die Serenade“, ursprünglich aus dem Italienischen und gerne übersetzt und erklärt als „ein abendliches Ständchen, eine Abendmusik in freier Form, gewöhnlich aufgeführt als Freiluftmusik, mit unterhaltsamem Charakter“. Treffender könnte die Erklärung für diesen schönen Abend nicht sein, wäre dem nur noch etwas sehr Besonderes hinzuzufügen.

Im Rahmen dieser Abendmusik durfte Herr Dr. Harald Bobeth vom Oberbadischen Blasmusikverband zwei verdiente Musiker des Vereins für außergewöhnliches Engagement ehren. Rainer Burkhardt wurde für 40 Jahre aktives Musizieren und zahlreiche Ämter, sowohl im heimischen Verein, wie auch im Oberbadischen Blasmusikverband mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. Werner Kohler, der leider aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr aktiv in den Reihen der Musiker sitzt, wurde für 50 Jahre im Dienste der Blasmusik ausgezeichnet. Beides sehr besondere Jubiläen, die auch mit sehr persönlichen Worten des Vorsitzenden Frank Schippers, Geschenken und herzlichem Applaus gewürdigt wurden. Der Abend neigte sich dem Ende entgegen und nachdem die Kapelle sich mit „Thank you for the music“ von ihren Gästen verabschiedet hatte, erklatschte sich das Publikum als Zugabe „Die tollkühnen Männer in ihren fliegenden Kisten“ und als Gruß für den Nachhauseweg „Der Mond ist aufgegangen!  Der war zwar  nicht zu sehen, aber es dachte ja auch nicht jeder sofort an den Nachhauseweg…..